Trotz begrenzter finanzieller Mittel eine effektivere Politik gestalten

Schloß Holte-Stukenbrock. „Wir müssen es schaffen, mit weniger Geld eine bessere Wirksamkeit zu erreichen“, sagt Tim Achtermeyer (30). In einem Austausch mit Mitgliedern und interessierten Bürgern des Ortsverbandes der Bündnis90/Die Grünen in Schloß Holte-Stukenbrock betonte der Grüne Landesvorsitzende und Landtagsmitglied Achtermeyer die Notwendigkeit, trotz begrenzter finanzieller Mittel eine effektivere Politik zu gestalten.
Mit Blick auf den großen Investitionsstau im Land Nordrhein-Westfalen äußerte sich der Grünen-Politiker besorgt über die wachsenden Herausforderungen bei gleichzeitig knapperen Kassen. "Das wird noch für uns alle eine harte Nuss", betonte Achtermeyer und machte deutlich, dass die aktuellen Herausforderungen nicht auf die lange Bank geschoben werden dürften.
Ein zentrales Thema war der Ausbau erneuerbarer Energien als zukunftsweisende Lösung. Achtermeyer forderte einen Wandel von NRW vom Kohleland zu einem Erneuerbare-Energie-Land. "Diese Energieformen sind kostengünstiger als jede andere", betonte er. Angesichts wirtschaftlicher Abhängigkeiten von autokratischen Regimen sei es dringend erforderlich, neue Wege zu beschreiten und nicht in der Politik des „weiter so“ zu verharren.
Der Grünen-Vorsitzende machte jedoch auch auf die Notwendigkeit aufmerksam, dass Politiker ihre Positionen verständlicher erklären müssen. Mit einem Augenzwinkern meinte Achtermeyer: "Unsere Politiker haben einen schlechteren Ruf als ein Gebrauchtwagenhändler". Er mahnte dazu, die Bedrohungen durch rechtsextremistische Kräfte ernst zu nehmen, insbesondere in den sozialen Medien. "Wir dürfen nicht zulassen, dass Menschen mit Hass, Hetze und Lügen in den sozialen Medien allein gelassen werden", unterstrich er und rief zu mehr Aktivität auf Plattformen wie Facebook, Twitter, TikTok und Instagram auf.
Weitere Themen, die in der Diskussion angesprochen wurden, umfassten den Krieg in der Ukraine, die Bezahlkarte für Migranten und den drängenden Fachkräftemangel. Achtermeyer betonte, dass es sich nicht mehr nur um einen Fachkräftemangel handle, sondern „bereits um einen Arbeitskräftemangel“. Die Teilnehmer zeigten sich engagiert und diskutierten über die verschiedenen Herausforderungen und Lösungsansätze.
Der Vorsitzende des Bündnis90/Die Grünen in Schloß Holte-Stukenbrock, Philipp Ashton dankte Tim Achtermeyer für seine aufschlussreichen Einblicke und freute sich auf weitere konstruktive Gespräche für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Politik. Achtermeyer: „Ich werde gerne erneut auf ein Bier …  zu euch kommen!“

 



zurück

Aktuelle Termine

22.05.24, 19.30 Uhr Fraktionssitzung im Rathaus

24.05.24, 14.00 bis 16.30 Uhr Wahlkampf auf dem Holter Wochenmarkt

28.05.24, 18.00 Uhr Haupt- und Finanzausschuss

09.06.24, Europawahlen

12.06.24, 19.30 Uhr Fraktionssitzung im Rathaus

17.06.24, 18.00 Uhr Marketing-, Kultur-, und Sportausschuss im Ratssaal

19.06.24, 19.30 Uhr Fraktionssitzung im Ratssaal

22.06.24, 10.00 Uhr Frühstück des Grünen Ortsverbandes

25.06.24, 18.00 Uhr Umwelt-, Klima- und Infrastrukturausschuss im Ratssaal

26.06.24, 19.30 Uhr Fraktionssitzung im Rathaus

02.07.24, 18.00 Uhr Stadtrat im Ratssaal

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>